"Die Zukunft unserer Häuser"

Liegenschaftsprojekt der Ev. Landeskirche Baden
 

Seit dem Sommer 2016 sind wir im Bezirk Markgräflerland damit beschäftigt, nun geht das Projekt in die Schlussphase. Kirche zukunftsfähig und nachhaltig zu gestalten in Bezug auf die Gebäude – das ist das Ziel des Liegenschaftsprojektes. Angesichts der demoskopischen Entwicklung und der Auswirkungen auf die Kirche mit deutlich weniger Mitgliedern sollte sich jede Gemeinde auf den Weg machen und nach Möglichkeiten schauen, wie insbesondere bei den Liegenschaften Einsparungen durch Veräußerung, Umnutzung oder gemeinschaftliche Nutzung mit Nachbargemeinden bewerkstelligt werden könnten. Mit den Gemeinden Schönau und Zell gehört Todtnau zu einer Dienstgemeinschaft und hat in mehreren Sitzungen gemeinsam beraten. Aktuelle Situation: Die Gemeinde Zell hat weniger Fläche als ihr zusteht durch das Fehlen eines Gemeindehauses. Hier gibt es Baupläne. Die Gemeinde Schönau hat deutliche Überfläche, da das unausgebaute Dachgeschoss des großen Gemeindehauses mitgerechnet wird. Todtnau hat ebenfalls zuviel Fläche (30%), kann aber wegen der verschachtelten Bauweise eine Sonderregelung in Anspruch nehmen, durch die das Mehr an Fläche auf Null gesetzt wird. Trotzdem haben wir weitere Maßnahmen bereits angedacht. 

Bis zum Januar 2018 wird der Bezirkskirchenrat den „Masterplan" beschließen, der jeder Gemeinde eine bestimmte Gemeindehausfläche zuschreibt, die künftig Grundlage der Zuweisung sein wird.

Margret Zahoransky